TROMSØ 3.-10. 8.2019 TRAVEL&EAT

Ersfjordbotn - ein magisches Fleckchen.
Ersfjordbotn - ein magisches Fleckchen.

IN MEINEM EMAIL POSTFACH ERHIELT ICH EINEN NEWSLETTER VON EDELWEISS: AB SOMMER 2019 FLIEGEN WIR NACH TROMSÖ - NORWEGEN. NORMALERWEISE KLICKE ICH NEWSLETTERS WEG, DOCH DIESER HAT MICH GEPACKT UND ICH BUCHTE BALD DARAUF MEINEN FLUG INS "PARIS DES NORDENS". EINE WOCHE IN EINER STADT NÖRDLICH VOM POLARKREIS - WOW.  DAS HOTEL WAR AUCH BALD GEFUNDEN: SMART HOTEL TROMSÖ.  MODERN UND OHNE SCHNÖRKEL.  ANGEMESSENER PREIS -  "YOU ARE SMART" STEHT IN JEDEM ZIMMER - WAS ÜBERSETZT SOVIEL HEISST WIE: DU BIST CLEVER / GESCHEIT!  ABER SICHER! ....   (Ich habe diverse Adressen verlinkt, Werbung unbezahlt!)

ALS ICH AM SAMSTAGMITTAG ANKAM ERKUNDETE ICH ERSTMAL DAS ZENTRUM. IM ÄLTEREN STADTTEIL FAND ICH SCHON EIN PAAR SCHÖNE FOTOSUJETS DIE ES SOFORT ABZULICHTEN GALT - BEI DIESEM STRAHLENDEN SONNENSCHEIN. WÄHREND MEINEM  ABENDSPAZIERGANG SCHLENDERTE ICH ENTLANG EINER LANDZUNGE UND HATTE EINEN WUNDERBAREN BLICK AUF DEN HAFEN. DABEI BEOBACHTETE ICH DAS HURTIGRUTENSCHIFF WELCHES MIT LAUTEM HUPEN ANKÜNDIGTE, DASS ES NUN WEITERFÄHRT. FÜRS ERSTE NACHTESSEN WAR ICH NOCH NICHT SEHR WÄHLERISCH.... DOCH ES GAB EINEN SEHR LECKEREN BURGER IM EGON RESTAURANT.

FÜR SONNTAG PLANTE ICH MEINE WANDERUNG AUF DEN HAUSBERG VON TROMSÖ: DEN FIELLHEISEN.  ICH ENTSCHIED MICH FÜR DIE SHERPATREPPEN. LEIDER VERFEHLTE ICH DEN EINSTIEG DER SICH SCHEINBAR NICHT DIREKT BEI DER TALSTATION DER SEILBAHN BEFINDET... SO KRAXELTE ICH DEN STEILEN WEG IN DER WALDSCHNEISE DEN BERG HERAUF... ICH WAR SEHR FROH UM MEINE RUTSCHSICHEREN WANDERSCHUHE UND GRASBÜSCHEL AN DIE ICH MICH TEILWEISE KLAMMERN MUSSTE UM NICHT ABZURUTSCHEN - IM OBERSTEN VIERTEL WURDE MAN MIT EINEM WEGWEISER NACH LINKS VERWIESEN UND SIEHE DA: DIE SHERPATREPPEN. (AM BOOTSAUSFLUG KLÄRTEN MICH ZWEI JUNGE NORWEGERINNEN AUF DASS "MEINE ROUTE" AUF DEN BERG DIE "HARDCOREROUTE" SEI - SIE STAUNTEN DASS ICH DAS GEMACHT HABE" UND DER EINSTIEG BEFINDE SICH EBEN NICHT DIREKT BEI DER BAHNSTATION... JA NORMALERWEISE FRAGE ICH IMMER DEN DR. GOOGLE NACH DEM WEG - DOCH DIESES MAL KAM ES MIR NICHT IN DEN SINN... ICH WAR JA NOCH NIE AUF SHERPATREPPEN UNTERWEGS UND DACHTE DIE LÖCHER - TRITTE IN DEN DRECK / BERG GEHAUEN SEIEN EBEN DIESE TREPPEN.... ABER ICH HABS JA GESCHAFFT. INS TAL FUHR ICH MIT DEM BÄHNLI. AUF DEM RÜCKWEG SPAZIERTE ICH ÜBER DIE GROSSE BRÜCKE VON TROMSDALEN ZURÜCK NACH TROMSÖ UND MACHTE RAST IN EINEM HÜBSCHEN RESTAURANT NAMENS SVERMERY (LETZTES BILD OBEN) UND LIESS MICH NICHT NUR VON DER SONNE VERWÖHNEN DIE ZU DEM MOMENT GRAD SO SCHÖN SCHIEN... ICH GÖNNTE MIR EIN FEINES SANDWICH MIT PARMIGIANO, CAMEMBERT, HONIGNÜSSEN UND SALAT IN EINEM FEINEN FOCACCIABROT, DAZU EIN ISBJORNBEER. ZUM DESSERT GABS EINEN FEINEN KUCHEN MIT KERNIGEM HASELNUSS-BAISERBODEN UND EINEM GELBEN EIERTOPPING (WIE ZITRONENTARTE OHNE ZITRONE)  DA HAB ICH MICH DANN GRAD SO VOLL GEGESSEN DASS ICH NIX MEHR ZUM ZNACHT BENÖTIGTE.

AM MONTAGMORGEN NAHM ICH MEIN VELO IN EMPFANG UND RADELTE NACH ERSFJORDBOTN. ANFÄNGLICH FUHR ICH ÜBER DIE SUDSPISSEN  UND DIE TELEGRAFBUKTA, EIN SCHÖNES ERHOLUNGSGEBIET MIT SCHÖNEN ROTEN HÜTTEN (FOTOSESSION) WEGEN SO EINEM FOTOSUJET BIN ICH NOCH IN EIN CA.45CM TIEFES LOCH GEFAHREN. ZUM GLÜCK OHNE BLESSUREN AUSSER EINEM FETTEN BLUTERGUSS AN DER RECHTEN WADE. SCHUTZENGEL SEI DANK!!! WEITER GINGS VORSICHTIG ZUR GROSSEN BRÜCKE GEGEN INSEL KVALOYA. DIE HATTE ES IN SICH.  DANACH SCHLEPPEND ENTLANG EINE RELATIV LANGWEILIGE STRASSE NICHT STEIL ABER IMMER ETWAS AUF UND AB... UND WIE ES SO IST, WENN MAN NICHT GENAU WIE WEIT ES NOCH IST KANN MAN DAS ZIEL KAUM ERWARTEN DOCH MAN HAT DAS GEFÜHL ES WOLLE EINFACH NICHT NÄHERKOMMEN.....DIE STRAPAZEN HABEN SICH AUSBEZAHLT.  ERSFJORDBOTN IST EIN WUNDERSCHÖNES FLECKCHEN ERDE. UND OBENDREIN EIN TOLLES RESTAURANT "BRYGGEJENTENE" MIT FEINEN PRODUKTEN ( EIGENTLICH GING ICH DAHIN WEGEN DEM FAMOUS CARROT CAKE. ICH HATTE SCHON BESSEREN DENN DAS TOPPING IST FÜR MICH UNNÖTIG UND UNÜBLICH, ABER ER WAR LECKER). DAS PERSONAL WAR AUSSERDEM EBENFALLS SEHR FREUNDLICH. FRISCH GESTÄRKT, WAR DER  RÜCKWEG NUR HALB SO SCHWER!

AM ABEND GÖNNTE ICH MIR EIN SUPERFEINES DINNER IN DEN MATHALLEN.... AHHH - UND ZUR VERDAUUNG RADELTE ICH DANACH NOCHMAL MIT DEM VELO ÜBER DIE BRÜCKE NACH TROMSDALEN ZUR BERÜHMTEN EISMEERKATHEDRALE WO ICH DAS WUNDERSAME MITTERNACHTSKONZERT GENOSS. ICH WAR FASZINIERT DASS NACHTS UM 23:45 BEI MEINER RÜCKFAHRT ERST DÄMMERUNG HERRSCHTE. 

DIENSTAG:BOOTSAUSFLUG MIT DER POLARQUEEN. INKLUSIVE FISCHEN (ICH HAB SOGAR EINEN FISCH GEFANGEN ABER NICHT DER AUF DEM FOTO) DIES WAR RELATIV ENTSPANNEND. VORNE AUF DEM FELL SITZEN, MIT WOLLDECKE UM DIE BEINE VON DER SONNE KITZELN LASSEN - HERRLICH. BIS ES ANFING ZU WINDEN, DA WURDE ES SO RICHTIG KALT! MIT DEN FISCHEN DIE WIR GEFANGEN HATTEN BEREITETE DIE POLNISCHE KÖCHIN EINE SUPER FEINE FISCHSUPPE ZU. DIE WAR ECHT HAMMER!!! UND HEIZTE SO RICHTIG SCHÖN EIN. ZURÜCK AUF DEM FESTLAND SETZE ICH MICH IN DIE KNEIPE MIT SMOKEAREA IM AUSSENBEREICH UND GENOSS AUSSERDEM EIN BIERCHEN... NACHTESSEN IM SCHEINBAR BESTEN FISCHRESTAURANT DER STADT: FISKEKOMPANIET DIE VORSPEISE (BILD) WAR HAMMERMÄSSIG: SALMON-SCALLOP TARTAR MIT APFELGELEE, DILL. KRÄUTERMAYONNAISE..ETC DER HAUPTGANG WAR STOCKFISCH (BACALAU) NACH MINESTRONEART. DER FISCH WAR SO SALZIG UND HART, DIE BEILAGEN AUCH NICHT HAMMERMÄSSIG. SCHADE ABER SELBER SCHULD. JÄ NU - ICH WEISS JETZT WIE STOCKFISCH SCHMECKT. DAS DESSERT WAR EINERSEITS FEIN: ANANAS BAVAROISE MIT KOKOSTUILES. ABER: DIE ANANASKÜGELCHEN WAREN IN EINEM ANISSIRUP GEKOCHT, DAS MUNDETE MEINEM GAUMEN NICHT. 


MITTWOCH: ZWEITE FAHRRADTOUR VON TROMSDALEN 20 KM NÖRDLICH. VORBEI AN MALERISCHEN ROTEN HÜTTEN DIE ICH NICHT UBERS HERZ GEBRACHT HÄTTE  LINKS LIEGEN ZU LASSEN OHNE ABZUKNIPSEN. TOTAL SCHÖN DIE ROTEN FLECKEN IN DER LANDSCHAFT! EIN RESTAURANT IN NORWEGENS PAMPAS ZU FINDEN IST MANGELWARE... DA MUSS MAN ECHT GRAD GLÜCK HABEN! AUF DIESER TOUR SAH ICH NICHTS ENTSPRECHENDES... ZUM GLÜCK HATTE ICH MICH AM MORGEN IM HOTELEIGENEN FOODSHOP MIT EINEM TRIANGLESANDWICH EINGEDECKT UND IN EINEM SHOP - DIE WENIGER DÜNN GESÄHT SIND - WAS NICHT GESCHMACKLOSES ZUM TRINKEN EINGEKAUFT.  DANN HIESS ES PICKNICKEN. BEI EINEM ABZWEIGER WO DR.GOOGLE SAGTE DASS ES IN DER RICHTUNG EIN RESTI HABEN KÖNNTE (MANCHMAL BENÖTIGT MAN BEKANNTERWEISE DIE GASTSTÄTTEN NICHT NUR FÜR ESSEN UND TRINKEN) -STELLTE SICH HERAUS, DASS DIESES WOHL NUR FÜR SPEZIELL GEBUCHTE ANLÄSSE OFFEN IST - EINE ORTSANSÄSSIG AUSSEHENDE FRAU DIE ICH FRAGTE WUSSTE NÄMLICH AUCH NICHTS VON EINER BEIZ  DORT IM DICKICHT. DER WEG WAR EINE UNBEFESTIGTE WANDERROUTE, SO UNTERLIESS ICH ES HINZUFAHREN UM MICH SELBST ZU VERSICHERN. EIGENTLICH HATTE ICH NÄMLICH EIN SCHÖN RUHIGES  UND VOR ALLEM SONNIG WARMES PLÄTZCHEN FÜR MEINE MITTAGSRAST GEFUNDEN. DANACH RÜCKWEG IN DIE STADT UND BESUCH IM KUNSTMUSEUM. ZUM ZNACHT IM NAHEGELEGENEN SUVI GABS FRISCHE FRÜHLINGSROLLEN MIT LACHS, AVOCADO UND GURKE SOWIE ZWEIERLEI WANTANS (FRITIERT UND GEDÄMPFT) DIE FRITTIERTE VARIANTE EMPFAND ICH ALS MASSENFOOD AUS DEM TK-FACH. SCHADE. BEDIENUNG WAR JEDOCH SUPER NETT UND FREUNDLICH UND AUCH DAS LOKAL WAR SEHR GESCHMACKVOLL EINGERICHTET UND GUT BESUCHT - AUCH VON NORWEGERN.


DONNERSTAG: DRITTER UND LETZTER VELOTAG. ERSTMAL DEN BERG RAUF ZUM PRESTVANNET DAS STÄDTISCHE NAHERHOLUNGSGEBIET. EINE NATURZONE MIT WEIHER UND VIELEN SPAZIER- U RADWEGEN. DANACH WILDES UMHERKURVEN IM WOHNGEBIET MIT STOPOVER IN EINEM COOPSUPERMARKT WO ICH BOHNENSALAT KAUFTE DEN ICH SCHLUSSENDLICH AN DER SÜDSPITZE ZU MIR NAHM. LECKER WARS - MEINE FEINEN GESALZENEN MANDELN  HATTE ICH JA AUCH NOCH DAZU UND SEHR  AROMA-TISCHE CHERRYTOMÄTCHEN DIE ICH EBENFALLS IM COOP ERGATTERT HATTE. HAB MICH GEFRAGT OB DIESER LADEN ETWAS MIT UNSERER GLEICHNAMIGEN EINKAUFSKETTE GEMEINSAM HAT?  AUF DEM RÜCKWEG FROR ICH MIR BEINAHE DIE FINGER AB, DA WIEDER MAL DIESER ARKTISCHE WIND BLIES. ICH BESUCHTE DAS KUNSTFORUM (GRATISEINTRITT)  WO ICH GRAD NOCH AN EINER KLEINEN INTERESSANTEN FÜHRUNG EINER KÜNSTLERIN DIE ENDLOSE SKULPTUREN ENTWORFEN HAT. AM ABEND BEGAB ICH MICH INS PRESIS-TAPAS WELCHES MIR VON AUSSEN WIE VON INNEN EINEN EHER ETWAS SCHMUDDLIGEN EINDRUCK MACHTE. DIE SPEISEKARTE JEDOCH VERLOCKEND AUSSAH UND DAS RESTAURANT ÜBERALL ANGEPRIESEN WURDE. DIE BEDIENUNG WAR HERZLICH UND SPRACH MICH IMMER ERST AUF NORWEGISCH AN, DA SIE MEINTE ICH SEHE SO NORDISCH AUS.... HI,HI.... DAS ESSEN: DIE CRABCAKES WAREN SEHR LECKER. JAKOBSMUSCHELN IM KNOBLI-CHILLYSUD HÄTTEN ETWAS SALZ VERTRAGEN WAREN AUCH SEHR LECKER. DAS RENTIERCARPACCIO WAR AUCH FEIN - AUSSER DIE MASTIGE SAUCE DAZU UND DAS TOMATEN BROT HAB ICH MIR AUCH ETWAS ANDERS VORGESTELLT. BROT EINERSEITS KAM WARM UND GERÖSTET AUF DEN TISCH. DIE TOMATENSAUCE BESTAND AUS EINER GEMIXTEN ROHEN TOMATENSAUCE DIE SEHR SCHWACH GEWÜRZT WAR.... HEUTE GÖNNTE ICH MIR NOCH EIN KÄSEDESSERT: FÜNF VERSCHIEDENE AUTOMATISCHE SEHR FEINE KÄSESORTEN, SERVIERT MIT KNUSPRIGEM WOHL HAUSGEMACHTEM NUSS-FRÜCHTEBROT, TRAUBEN UND APRIKOSENCHUTNEY. DIESER KRÖNENDE ABSCHLUSS WAR HAMMERFEIN! 


AM FREITAG HAB ICH DAS HOTELEIGENE MIETAUTO GELEAST UND BIN NACH SOMMAROY GEFAHREN. EINE WUNDERSCHÖNE RUNDFAHRT DURCH UNBERÜHRTE LANDSCHAFTEN, BERGE - WASSER - NATUR UND MALERISCHE FISCHERDÖRFCHEN. DA ICH NACHHER NOCH GENÜGEND ZEIT HATTE KONNTE ICH AUCH NOCH EIN STÜCK DER NÖRDLICHEN KÜSTE VON KVALOYA UMKURVEN, DABEI HABE ICH EINE TRAUMHAFTE BLAUE LAGUNE MIT TÜRKISFARBENEM WASSER GEFUNDEN.   AUF DEM RÜCKWEG TRAUTE ICH MEINEN AUGEN NICHT: ICH HATTE JA UNTERWEGS ZWEI WARNSCHILDER:  ACHTUNG RENTIERE PASSIERT, DOCH KEINES IST AUFGETAUCHT. UND DANN MITTEN IN DER ZIVILISATION BEI EINEM AUTOKREISEL SPAZIERTEN DREI RENTIERE GEMÜTLICH ÜBER DIE STRASSE. DAS MUSSTE ICH NATÜRLICH FESTHALTEN.... DEN LETZTEN ABEND WOLLTE ICH ES MIR NOCHMAL SO RICHTIG GUT GEHEN LASSEN UND GENOSS EIN WUNDERBARES DINNER IN DER GASTROBAR HILDR. ZU DIESEM RESTAURANT KAM ICH EIGENTLICH NUR, DA EIN ANDERES SOMMERFERIEN HATTE. WAS BESSERES HÄTTE MIR AM ABSCHLUSSABEND NICHT PASSIEREN KÖNNEN! DAS HAUS SIEHT SEHR UNSCHEINBAR AUS (SIEHE WEISSES HAUS OBEN) ICH STUDIERTE DAS MENU UND VERSUCHTE MEIN GLÜCK. DANN ÖFFNETE ICH DIE TÜR UND STAND IN EINEM WUNDERSCHÖN GESCHMACKVOLL, EINLADENDEN RAUM UND DURFTE AN DER BAR DAS DINNER VERKÖSTIGEN. DIE JUNGE CREW WAR SO HERZIG UND NETT. DAS TASTINGMENU WAR GÖTTLICH!